*** ACHTUNG ! Terminänderung: 30. Int. Budo-Camp Sri Lanka 2019 - Jetzt vom 04.10.-20.10.2019 !!! Weitere Infos in Kürze ***

Bereits 1975, damals gerade 8 Jahre alt, hat Olaf van Ellen das Judo für sich entdeckt. Nachdem er im Laufe der Jahre einige andere Disziplinen ausprobiert hatte, wurde ihm sehr schnell klar, dass das Ju-Jitsu und anderer Selbstverteidigungsdisziplinen "seine" Stilrichtungen sind.

olaf-portrait

Bis heute hat er international anerkannte Graduierungen und Auszeichnungen erworben und mit Erfolg an Prüfungen und Fortbildungen wie z.B. für Lehrer- und Kampfrichterlizenzen teilgenommen:

  • Stilbegründer ACS Atemi Combat System mit Vorstellung im Jahre 2006
  • Cheftrainer ACS Atemi Combat System seit 2014
  • Inhaber des 7. DAN Atemi Combat System World Alliance of Martial Arts seit 2016
  • Kyoshi Titel durch Hanshi Steve Barnett, 10. Dan (WAMA-Präsident England und Hanshi Ralf Karp, 9. Dan (WAMA-Präsident Deutschland)
  • Inhaber des 4. Dan ATK-Selbstverteidigung Budo Akademie Europa seit 2004
  • Inhaber des 3. DAN Ju-Jitsu Americas Bushido International unter Dr. Philip Chenique seit 1996
  • Inhaber des 1. DAN Sanuces Ryu Ju- Jitsu unter Großmeister Dr. Moses Powell seit 2000
  • Inhaber des 1. Meistergrades 1000-OS im International Survival System seit 2004
  • Mitglied im European DAN College von 1997 - 2006
  • Mitglied im World Black Belt Bureau seit 1998
  • Mitglied im Internationalen DAN-Träger Gremium seit 1999
  • Kampfrichterlizenz im Jiu- Jitsu Wettkampf seit 1997
  • Lehrer- und Prüferlizenz seit 1993
  • Wahl in die Hall of Fame der Eastern USA International Martial Arts Association zum "International Instructor of the Year 2002"
  • Wahl in die Hall of Fame des World Head of Family Sokeship Council zum "Seminar Leader of the Year 2003"
  • Einsatz als Bundestrainer Atemi Combat System in der World Combat Association von 2007 - 2014
  • Einsatz als Fachwart für ATK-Selbstverteidigung für West-Deutschland 2005 und 2006

 

Seit mehr als 25 Jahren wird Olaf nun schon von Sportfreunden "Weltreisender in Sachen Budo" genannt. Diesen Spitznamen hat er nicht zuletzt deshalb erhalten, weil er als Botschafter in Sachen Budo auf der ganzen Welt unterwegs ist. Hier hat er bei vielen Größen des Budosports trainiert und unterrichtet:

  • Pencak Silat beim Nationaltrainer von Indonesien auf Bali
  • Pencak Silat in Malaysia
  • Kali/Escrima auf den Philippinen
  • Capoeira und Brazilian Jiu- Jitsu in Brasilien
  • Ju-Jitsu, Arnis und Aikido in den USA
  • Thaiboxen und Krabi Krabong in Thailand
  • Angan Pora, Wushu, Taekwondo und Karate in Sri Lanka
  • Chin Na, Wushu und Sandaboxen in China
  • Aikido, Capoeira, Kickboxen und Brazilian Jiu-Jitsu in den Vereinten Arabischen Emiraten

Während seiner ereignisreichen Sportlaufbahn hat Olaf schon an weit über 500 Lehrgängen und Fortbildungen mit Kampfsportweltmeistern und Legenden wie z.B. Bill "Superfoot" Wallace, Benny "The Jet" Urquidez, Don "The Dragon " Wilson, Dr. Florendo Visitacion ("Master Vee"), Dr. Philip Chenique, Professor Lioni Velasquez, Professor David James, Soke Frank Sanchez, Professor Rick Clark, K1-Grandchampion Semmy Schilt und anderen Großmeistern teilgenommen.

Seit vielen Jahren führt er Selbstverteidigungs- und Ju-Jitsu Lehrgänge durch und war als Referent bislang mehrfach in China, Deutschland, Dänemark, Holland, Irland, Malta, der Schweiz, Sri Lanka, Thailand, den USA und den Vereinten Arabischen Emiraten tätig.

Mit Sportfreunden in den USA und in Asien hält er einen engen Kontakt. Er organisiert unter anderem den Austausch von Sportlern und Sportlehrern in Form seiner so genannten Budo-Camps.

Besonders engagiert Olaf sich für die Verbreitung "seiner" Sportarten, dem ACS Atemi Combat System und dem Ju-Jitsu in den verschiedenen Ländern dieser Erde, insbesondere in den USA, in Sri Lanka und in den Vereinten Arabischen Emiraten.

Olaf hat während seiner zahlreichen Aufenthalte in Sri Lanka die Sri Lankan Army, die Sri Lankan Airforce, die Sri Lankan Military Police, die Sri Lankan Police und die Sicherheitsbediensteten der Gefängnisse von Negombo und Welikada in Selbstverteidigung unterrichtet. Hier war die Effektivität des ACS Atemi Combat Systems sehr überzeugend.

 

olaf-technik

Mit seiner Firma "Budopro" führt er verbandsoffene Trainingslager und Budo-Seminare im In- und Ausland durch. Damit will er zur Verständigung zwischen den einzelnen Verbänden, aber auch zwischen den teilnehmenden Ländern aufrufen. Aus diesem Grund ist für ihn die Teilnahme einheimischer Schüler und Referenten an den Budo-Camps im Ausland sehr wichtig.

Fachzeitschriften, wie "Budo-Karate", "Budoworld", "Spur" und selbst das größte deutsche Fitnessonlineportal "fit1" bereichert Olaf mit seinen Fachberichten aus der internationalen Kampfsportszene. Auch für das französische Magazin "Ceinture Noire" hat er öfters über die internationale Budoszene berichtet.

Olaf möchte mit seinen Aktivitäten dazu beitragen, dass die verschiedenen Völker mit ihren noch verschiedeneren Kulturen über den "Geist des Budo" Verständnis füreinander entwickeln.

Sein Motto: Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben!!

   

Newsletter  

   
Facebook Image
   

Heute 36

Insgesamt 240382

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Budopro